Multi-SSIDs mit tagged VLANs

Mikrotik Router mit WLAN-Funktion können gleichzeitig mehrere SSIDs mit unterschiedlichen Netzen ausstrahlen.
Dazu wird die VLAN-ID der Netze verwendet.

 

Native-VLAN (untagged)
tagged-VLAN

 


 

Unterschieden wird hier, ob die Bridge mit oder ohne VLAN-Filtering arbeitet.

 

Arbeitet die Bridge ohne VLAN-Filtering, werden alles Frames geforwarded, ohne dass Tags hinzugefügt oder entfernt werden.
Unter Bridge -> Ports müssen nur die Ports hinzugefügt werden, die beteiligt sind (beispielsweise der Trunkport und WLAN-Interfaces):

Unter Bridge -> VLANs müssen keine Einträge vorgenommen werden.

 


 

Arbeitet die Bridge mit VLANs, kann für jede VID das Tagging individuell gesetzt werden.

 

 

Unter Bridge -> VLANs müssen diese Einträge vorgenommen werden:

VID 101 = Native-VLAN daher untagged auf Trunk (ether1)
bridge1 tagged da CPU-Port

 

WICHTIG: Wenn unter dem WLAN-Interface VLAN „use tag“ (Multi-SSID) gewählt wurde, muss das WLAN-Interface unter „tagged“ eingetragen werden!
Wenn der WLAN-Port z. B. als „Frame Type: admit all“ angelegt wurde, würde sonst automatisch ein dynamischer (untagged) Eintrag anhand der PVID erzeugt werden. Eine Kommunikation könnte dann nicht mehr stattfinden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.