Raspberry mit PoE+-Hat im Rack

Wer das Racknex UM-SBC-207 nutz, kann seine dort verbauten Raspberrys auch mit dem PoE+-Hat ausrüsten.
Dies ist gerade in einem Rack sinnvoll, da die Netzteile und Kabel viel Platz verbrauchen.

Zu beachten ist in der Konstellation mit dem Racknex „Insert D“, der Geräteträger für einen Raspberry, dass laut Datenblatt M2,5×6 Linsenkopfschrauben verbaut sind. Dies war bei mir nicht der Fall, es waren immer M2,5×8 Linsenkopfschrauben.

In der normalen Einbauweise wird der Raspberry von oben her auf den Geräteträger geschraubt. Dies ist mit dem PoE+-Hat nicht mehr möglich, da 4 Distanzhalter zwischen Pi und Hat geschraubt werden müssen. Diese Distanzhalter haben ein entsprechendes Innengewinde.

Um nun die Kombination Pi+PoE+-Hat auf dem Geräteträger befestigen zu können, muss von unten (durch den Geräteträger und durch den Pi) in das Gewinde des Distanzhalters geschraubt werden. Die von Racknex inkludierten (M2,5×6 M2,5×8) Schrauben reichen leider nicht bis zum Innengewinde des Distanzhalters – es fehlen ca. 1,5-2mm.

Hierzu werden M2,5×10 Schrauben benötigt! Da im Datenblatt jedoch M2,5×6 genannt wird (und ggf. nicht immer nachgemessen wird), könnte man fälschlicherweise M2,5×8 Schrauben bestellen. Dies ist jedoch falsch, da wie oben genannt das Datenblatt von Racknex leider die falsche Länge von 6mm anstatt 8mm angibt.

Passende M2,5×10 Schrauben gibt beispielsweise hier.

 

Der fertig bestückte Rackeinsatz:

Ausgebaute Steckerleisten und Netzteile:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.