Raspberry Pi OS – DHCPINFORM Flooding

Wer in seinem Netz ein erhöhtes Broadcast-Aufkommen feststellt – dies kann an einem Raspberry Pi mit Raspberry Pi OS (Raspbian) liegen.
Ein Bug in der Option „Automatically configure empty options“ führt zu einem Flooding an DHCPINFORM und ARP Frames:

 

Das System versucht – obwohl statisch konfiguriert – weitere Informationen per DHCP zu beziehen. Dies ist ein gemäß RFC2131 normales Verhalten, allerdings sollte das Ganze nicht in einem Flooding enden. Wenn keine weiteren Informationen bezogen werden können, sollten nicht unendlich lange DHCPINFORM-Broadcasts gesendet werden:

 

If the client does not receive a DHCPACK within a reasonable period of time (60 seconds or 4 tries if using timeout suggested in section 4.1), then it SHOULD display a message informing the user of the problem, and then SHOULD begin network processing using suitable defaults as per Appendix A. – Quelle: RFC2131

 

 

Lösung:

Die Lösung ist einfach, die Option „Automatically configure empty options“ abwählen und das Gerät neustarten oder:

sudo ip link set eth0 down && sudo ip link set eth0 up

eingeben (vorausgesetzt, die Schnittstelle ist eth0).

Ein entsprechender Bugreport wurde eingereicht: https://bugs.launchpad.net/raspbian/+bug/1863713

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.